Person

Vita

Karin Buchart (1963) hat in Wien Ernährungswissenschaften studiert und danach die Diät- und Lehrküche einer Reha-Klinik in Bayern geleitet. In ihrer Doktorarbeit Biogene Arzneimittel im Salzburger Pinzgau bearbeitete sie das alte Heilwissen und die Esskultur ihrer Pinzgauer Heimat. Auf dieser Basis wurde das Konzept TEH, Traditionelle Europäische Heilkunde, ins Leben gerufen, und die TEH Akademie und die TEH Naturwerke gegründet. Karin Buchart ist ebenfalls Gründungsmitglied des Europäischen Institutes zur angewandten Pflanzenheilkunde in Wien.

In Seminaren, Texten und Büchern verknüpft sie nun ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse mit dem Erfahrungswissen. Sie ist Lehrbeauftragte am Zentrum für Gastrosophie der Paris Lodron Universität Salzburg, Autorin mehrerer Bücher und Kolumnistin der Naturapotheke im Servus Magazin. Sie erstellt Expertisen über Sekundäre Pflanzenstoffe in Lebensmitteln und deren physiologischen Wirkungen.

Im Jahr 1984 war Karin Buchart Olympiateilnehmerin bei den Sommerspielen in Los Angeles.

Sie ist verheiratet und hat 2 erwachsene Töchter.

 

Initiativen und Ehrenamt

Urheberin des TEH Konzeptes zur „Traditionellen Europäischen Heilkunde“ im Salzburger Pinzgau
Mitglied des AK der österr. Unesco Kommission „Traditionelle Heilkunde“
Gründungsmitglied des Slow Food Conviviums Pinzgau